E-Mails landen im Spam - Tipps

Auf die Spam-Qualität der Emails hat evenito grundsätzlich keinen Einfluss. Allerdings gibt es ein paar Tricks, um sicherzustellen, das die Nachrichten besser an ihr Ziel gelangen, z. B. durch die Verwendung eines Unsubscribe-Platzhalters.

Platzhalter zum Abmelden von der Kommunikation

Ermögliche es deinen Teilnehmern, sich von der zukünftigen Kommunikation per E-Mail in von einer spezifischen Mail-Adresse abzumelden.

E-Mails landen im Spam - Tipps1

Füge dazu bitte den Platzhalter  hinter einem Wort (in unserem Beispiel "HIER") in der aufgesetzten Nachricht ein. Wir empfehlen dir, diesen Hinweis in der Fusszeile der E-Mail zu hinterlegen.

Markiere dazu das gewünschte Wort, sodass sich die graue Bearbeitungsleiste öffnet und klicke auf das Kettensymbol E-Mails landen im Spam - Tipps.

E-Mails landen im Spam - Tipps2

Wähle im sich öffnenden Fenster den Link-Typ "URL" aus und füge in der URL den Platzhalter ein. Unter "Anzuzeigender Text" wird bereits das von dir markierte Wort vorausgefüllt.

Bitte beachte:

Bitte füge diesen Platzhalter in all deinen Nachrichten ein, um deinen Teilnehmern die Möglichkeit zu geben, sich von der Kommunikation abzumelden. Dadurch minimierst du das Risiko, dass die Teilnehmer die Nachricht innerhalb ihres Postfachs aktiv in den "Werbungs-Ordner" verschieben oder diese als "SPAM" markieren und somit das SPAM-Rating deiner Domain erhöhen.

Klicken deine Teilnehmer anschliessend auf den Link, werden sie automatisch zu einer Abmelde-Seite weitergeleitet. 

E-Mails landen im Spam - Tipps3

Bestätigen sie die Abmeldung von der Event-Kommunikation mithilfe des "Abmelden"-Buttons, erhalten sie die automatische Systembenachrichtigung "Der Benutzer wurde erfolgreich abgemeldet".

Bitte beachte:

Diese Zwischenseiten und System-Benachrichtigungen können weder inhaltlich noch optisch angepasst werden.

 Die Teilnehmer werden mit diesem Symbol Dispatch statistics and evaluation8 (Hard-Bounce) markiert. Alternativ kannst du dir auch einen Export unter Aktivitäten herunterladen ziehen.

Bitte beachte:

Die Abmeldung von der E-Mail-Kommunikation bezieht sich auf alle Events in welchen diese spezifische Absender-E-Mail-Adresse verwendet wird, aus welchem die Nachricht versendet wurde. Wird ein Kontakt, welcher sich zuvor von der Kommunikation in einem bestimmten Event abgemeldet hat, in einem anderen Event bspw. erneut mithilfe einer Excelliste hochgeladen, wird der Versand für diesen Teilnehmer automatisch geblockt.

Allgemeine Hilfestellungen

Stelle darüber hinaus sicher, dass du die Links in den E-Mails vollständig ausschreibst, sprich dass diese bspw. mit https:// beginnen und dass alle Links funktionieren, also keine sogenannten "Toten Links" sind, welche auf veraltete Websites oder ins Leere verweisen. 

Des weiteren empfehlen wir dir deine hinterlegten Bilder (Logos, Header, etc.) mit einem alternativen Text zu versehen:

E-Mails landen im Spam - Tipps4

Stelle zudem sicher, dass sich keine unbefüllten Zeilen in deiner Nachricht befinden:

E-Mails landen im Spam - Tipps5

Einige E-Mail-Clients werten den Bild- und Text-Anteil in deiner E-Mail aus und verschieben E-Mails mit hohem Bild-Anteil in dem SPAM. Achte aus diesem Grund darauf, dass der Text-Anteil in der Nachricht den grafischen überwiegt.

Um die Qualität der E-Mails zu testen, gibt es zudem dieses nützliche Toolhttps://www.mail-tester.com. Hier kannst du deine Test-E-Mail an die auf der Startseite angegebene Adresse schicken. Nach ca. 30 Sekunden klicke auf den "Testen"-Button. Dann wird die E-Mail analysiert und es wird angezeigt, was du in dieser spezifischen E-Mail noch besser machen kannst.  

Es besteht auch die Möglichkeit, dass beim Versenden von (Test-)Mails an die eigene Adresse, die Nachrichten von einem Filter deiner Organisation blockiert werden und sie deswegen nicht in deinem Posteingang ankommen. In diesem Fall solltest du den Versand am besten auf einer privaten E-Mail Adresse testen. Wenn das funktioniert, kannst du bei deiner IT-Abteilung nachfragen, ob ein spezieller Filter eingerichtet wurde.

Wir befürworten, dass du Tests durchführst, bevor du deine Nachrichten final versendest. Achte dennoch darauf, dass du dir nicht zu häufig die gleiche Nachricht an dieselbe E-Mail-Adresse sendest. Dies könnte dein E-Mail-Client ebenfalls realisieren und zukünftige Nachrichten dieser Domain als SPAM einstufen. Verwende stattdessen die Vorschau-Möglichkeit innerhalb deiner Nachricht.


Weiterer Artikel